Proben- und Mustertansporte

Ob in der industriellen Produktion, als Verbindung zwischen Zentrallager und Fertigung oder zwischen Produktion und Labor – mit Rohrpost-Systemen der Jens-Peter Arlt GmbH & Co. KG können Proben und Muster schnell und zuverlässig transportiert werden. Neben Granulate, Öle, Aluminium und sonstigen Werkstoffen können genauso auch Medikamente, Blutproben, Röntgenfilme, Kontaktlinsen und Brillen befördert werden. Aber auch Werkzeuge, Ersatzteile oder Werkstücke bis zu einem Gewicht von 5 kg und mehr können mit unseren Rohrpost-Systemen transportiert werden.

Besonders empfindliche Güter können durch eine mikroprozessorgesteuerte Geschwindigkeitsregulierung schonend transportiert und am Ziel durch eine individuell angepasste Technik sanft abgebremst werden.

Die von uns entwickelten Rohrpost-Systeme sind für den hochbeanspruchten Industrieeinsatz konzipiert und werden individuell nach den Besonderheiten jedes einzelnen Betriebes angepasst. Dieses ist besonders wichtig im Hinblick auf z.B. Staub- oder  Wärmeentwicklung bei Hoch- oder Elektroöfen zur Stahlproduktion oder beim Transport von empfindlichen Teilen, wie z.B. Brillen, Gläser, Flüssigkeitsproben.

  • besonders bei zeitkritischen Proben, wie z.B. Blutkonserven sinnvoll
  • Sicherheitsverschlüsse und integrierte Dichtungen verhindern, dass sich die Rohrpostbüchsen im Rohr öffnen -> es gehen keine Teile verloren, Flüssigkeiten können nicht auslaufen
  • Geschwindigkeitsregulierung und pneumatische Abbremstechnik -> besonders vorsichtiger Transport von empfindlichen Gütern möglich
  • Labore oder Lagerräume für Medikamente können in andere Stockwerke verlegt und so zentralisiert werden

  

 
 
Jens-Peter Arlt GmbH & Co. KG ∙ Hamburg